Dienstleistungen zu m23 und OpenSource

Suche

Kurzanleitungen/Howtos

Kurzanleitungen/Howtos als RSS-Feed abonnieren

Auf dieser Seite finden Sie Kurzanleitungen/Howtos zu verschiedenen Themen.

Die folgende Anweisungen richten sich ausschließlich an fachkundige Personen.
Bei jedem Schritt kann es zum kompletten Datenverlust kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.


Touchscreen kalibrieren

02.01.2017 21:31

Ein Touchscreen besteht vereinfacht ausgedrückt aus einem Bildschirm, vor dem ein transparentes Touchpad sitzt. Sind die Auflösungen des Bildschirms und des Touchpads nicht identisch, so ergibt sich daraus das Problem, daß nicht in allen Bereichen des Bildschirms Aktionen ausgelöst werden können und daß ein Klick nicht an derselben Stelle registriert wird, an der der Bildschirm angetippt wurde. Um dies zu kompensieren, berechnet man einen x- und einen y-Ausgleichsfaktor, mit denen die x- und y-Koordianten des Touchpads (von XOrg) multipliziert werden, um die x- und y-Koordinaten des Bildschirms zu erhalten.

Beispiel

Der Bildschirm hat eine Auflösung von 1024 x 600 Pixeln, das Touchpad hingegen eine Auflösung von 885 x 635. Auf der X-Achse liefert das Touchpad eine geringere Auflösung als der Bildschirm, auf der Y-Achse hingegen eine höhere. Die Ausgleichfaktoren berechnen sich wie folgt:

	x = 1024 / 885 = 1.15706214
	y = 600 / 635 = 0.94488188
	

Die Ausgleichsfaktoren werden in die Transformationsmatrix eingesetzt:

Um die ausgerechnete Matrix auszuprobieren, kann man diese temporär mit
xinput set-prop '<Touchpad-Name>' 'Coordinate Transformation Matrix' 1.157062 0 0 0 0.944881 0 0 0 1
setzen. Die Ausgleichsfaktoren werden auf sechs Nachkommastellen gekürzt und in Leserichtung (zeilensweise von links nach rechts) hintereinandergesetzt. Hierbei wird "<Touchpad-Name>" durch den richtigen Namen des Touchpads ersetzt, den ein Aufruf von
xinput list
ermittelt.

Wenn die Einstellungen korrekt arbeiten, sollten diese bei jedem Starten des Gerätes automatisch gesetzt werden. Hierzu gibt es (mindestens) zwei Wege. Der bessere Variante wäre, da die Konfiguration bereits beim Starten von XOrg stattfinden sollte, über eine Datei (z.B. /etc/X11/xorg.conf.d/90-calibration.conf) mit dem Inhalt:

	Section			"InputClass"
	Identifier		"Kalibrierung"
	MatchProduct		"<Touchpad-Name>"
	Option			"TransformationMatrix" "1.157062 0 0 0 0.944881 0 0 0 1"
	EndSection
	

Doch leider hat diese Variante bei mir auch nach mehrfachem Herumprobieren die Kalibrierung nicht automatische einstellen wollen. Eine weitere Variante wäre, ein Skript bei jedem Einloggen in die grafische Oberfläche auszuführen, welches über xinput set-prop ... die zuvor berechneten Parameter setzt.

Das Skript erstellen und z.B. als /usr/bin/touchpad-kalibrierung abspeichern.

	#!/bin/bash
	xinput set-prop ...
	

Anschließend mit chmod +x /usr/bin/touchpad-kalibrierung ausführbar machen.

Damit das Skript automatisch beim Einloggen ausgeführt wird, legt man noch eine .desktop-Datei (z.B. /etc/xdg/autostart/touchpad-kalibrierung.desktop) an:

	[Desktop Entry]
	Type=Application
	Name=Kalibrierung
	Exec=/usr/bin/touchpad-kalibrierung
	

Creative Commons License
Dieses Werk und dieser Inhalt sind bis auf die Bilder des m23-Partnerprogramms und fremde Logos/Inhalte unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Die Bilder und Logos des m23-Partnerprogrammes und fremde Logos/Inhalte dürfen nicht ohne vorherige Zustimmung von goos-habermann.de bzw. den Rechteinhabern verwendet werden.
© goos-habermann.de (2005 - 2017)