Dienstleistungen zu m23 und OpenSource

Kurzanleitungen/Howtos

Auf dieser Seite finden Sie Kurzanleitungen/Howtos zu verschiedenen Themen.

Die folgende Anweisungen richten sich ausschließlich an fachkundige Personen.
Bei jedem Schritt kann es zum kompletten Datenverlust kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.


Debian 9 Stretch in QEMU-mipsel installieren und ausführen

25.04.2018 18:16

IR-Fernbedienung
QEMU-Logo von Benoit Canet
CC-BY-3.0

Manchmal kann es interessant sein, Debian unter einer nicht-nativen CPU-Architektur zu installieren und zu nutzen. So können Sie z.B. überprüfen, ob Ihre eigentlich plattformunabhängige Software auch wirklich auf einer gänzlich anderen Plattform läuft oder ob sich unerwartete Probleme einstellen, die bislang unentdeckt geblieben sind. Tutorials zum Einrichten und Betreiben von QEMU gibt es viele und auch diese Kurzanleitung wird das Rad nicht neu erfinden. Vielmehr bekommen Sie hier einen schnellen Einstieg und können quasi sofort loslegen.

Pakete installieren

Laden Sie das Skript 0Pakete-installieren.sh herunter und führen Sie es als root aus, um die nötigen Pakete zu installieren

Netzwerkbrücke

Für die Kommunikation der QEMU-VMs mit der Außenwelt wird hier eine tap-Netzwerkbrücke verwendet. Laden Sie das Skript VirtualBox-networking-setup.sh herunter und machen Sie es ausführbar. Ändern Sie dann im Skript in der Zeile

	user=myuser

"myuser" in den (nicht root) Benutzernamen, unter dem Sie QEMU ausführen möchten.

Achtung: Dieses Skript müssen Sie nach jedem Booten des Hostsystems als root ausführen.

Vorinstallierte VM starten

Für ein schnelles Ausprobieren können Sie das Archiv qemu-mipsel-malta-debian-stretch-im-textmodus-installiert.tar.xz herunterladen, entpacken und die VM mittels des Skriptes 3vm-start.sh (als normaler Benutzer) starten. Die VM ist folgendermaßen konfiguriert:

UCS
Debian in QEMU
  • Statische IP: 192.168.1.222
  • DNS und Gateway: 192.168.1.5
  • root-Paßwort: test
  • Normaler Benutzer: test
  • test-Paßwort: test
  • Festplattengröße: 8GB
  • SSH-Server: aktiviert, einloggen über test-Benutzer

VM selbst erstellen und Debian installieren

Möchten Sie selbst eine VM erstellen (um z.B. die Größe der virtuellen Festplatte zu ändern) und darin Debian installieren, so laden Sie das Skript 1vm-inst.sh herunter und passen es nach Ihren Wünschen an.

Hinweis 1: Da sich die Downloadadressen für Kernel, Debian-Netinstall-Initrd und -ISO kurzfristig ändern können, müssen Sie diese ggf. im Skript aktualisieren.

Hinweis 2: Alternativ können Sie auch das Archiv qemu-mipsel-malta-debian-stretch-netinstaller.tar.xz, das alle Bestandteile enthält, herunterladen und entpacken.

Führen Sie das Skript anschließend als normaler Benutzer aus.

Nach erfolgreicher Installation müssen Sie noch die Initrd-Datei extrahieren, die zum Booten des installieren Debian-Systems benötigt wird, da das Initrd der Netzerkinstallation nicht verwendet werden kann. Laden Sie hierzu das Skript 2initrd-entpacken.sh herunter und führen Sie es als root aus.

Zum Booten der VM von der virtuellen Festplatte können Sie das Skript 3vm-start.sh verwenden.

Creative Commons License
Dieses Werk und dieser Inhalt sind bis auf die Bilder des m23-Partnerprogramms und fremde Logos/Inhalte unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Die Bilder und Logos des m23-Partnerprogrammes und fremde Logos/Inhalte dürfen nicht ohne vorherige Zustimmung von goos-habermann.de bzw. den Rechteinhabern verwendet werden.
© goos-habermann.de (2005 - 2018)

Datenschutzerklärung AGB Impressum